Anschaffung einer Katze
Die Anschaffung einer Katze muss gut überlegt werden und Sie sollten sich Zeit nehmen. Schließlich wird der neue Bewohner die nächsten 10-18 Jahre Teil Ihres Lebens sein. Stellen Sie sicher das keiner in der Familie an unentdeckter Katzenallergie leidet bevor sie ein Fellbündel zu sich holen.

 

Ein Katzen-Jungtier sollte mindestens 12 Wochen alt sein, bevor es von seiner Mutter getrennt wird. Während der Sozialisierungsphase in der 2.-7. Lebenswoche sollte das Baby viel Kontakt zu Menschen haben, damit es später nicht scheu wird. Auch der Kontakt zu Mutter und Geschwister ist in dieser Zeit wichtig. Deshalb werden werden bei uns Kitten, nur ab der 12. Lebenswoche abgegeben.


Jede Katze sollte entwurmt und gegen Katzenseuche/Katzenschnupfen geimpft sein. Die Grundimmunisierung wird von uns übernommen. Wichtig ist, dass sie die weiteren Impftermine einhalten, damit der Impfschutz auch im hohen Alter bestehen bleibt.

 

Wir geben kein Kitten in Einzelhaltung ab, da Katzen soziale Tiere sind und einen Kätzischen Partner benötigen. 

 

Eine Katze im Haus kann gleichermassen beruhigend wie belebend wirken. Mal ist sie liebevoll und schmusig, kann aber auch frech sein. Eine schnurrende Katze auf dem Schoss lässt die Welt draussen vergessen, Stress und Hektik scheinen plötzlich nicht mehr zu existieren.

 

Katzen passen sich dem Menschen nicht an, sondern sie tolerieren ihn neben sich, geniessen die Annehmlichkeiten der häuslichen Umgebung, ohne dabei ihre Unabhängigkeit aufzugeben. Deshalb verlangen Katzen auch sehr wenig vom Menschen, sie brauchen aber, besonders in ihren ersten Lebensjahr viel Zuwendung und regelmässiges Spielen.

Bitte bedenken sie das Katzen sehr viel Zeit und Zuwendung benötigen.

Überlegen sie - was ist wenn ich Urlaub habe und fort fahre ?

Können Sie damit leben, wenn Ihr Katze mal einen Blumentopf von der Fensterbank wirft und dieser zu Bruch geht, weil Sie gerade eine Mücke jagt? Dass die Katze evtl. an ihren Möbeln oder der Tapete kratzt? Das Sie Katzenhaare in der Wohnung und an der Kleidung haben? Eine Katze ist kein Nagetier was nur in einem Käfig gehalten wird, eine Katze bewegt sich frei in der Wohnung oder im Haus.

Wenn Sie zur Miete wohnen, dürfen Sie eine Katze als Haustier halten? Bitte vorher unbedingt mit dem Vermieter abklären!


Haben Sie ausreichend Zeit um sich um die Katze zu kümmern? Die Katze möchte nicht nur ihr Fressen von Ihnen bekommen, sie will auch mit Ihnen schmusen und spielen. Das Katzenklo und auch der Fressplatz incl. Näpfe sollten täglich gereinigt werden! 

 

Haben Sie die finanzielle Möglichkeit ihre Katze artgerecht zu halten? Haben Sie Platz in der Wohnung um einen ausreichend großen Kratzbaum aufzustellen? Haben Sie die ausreichenden Mittel eine Katze tierärztlich zu betreuen? Dazu zählen nicht nur die jährlichen Schutzimpfungen und Wurmkuren. Eine Katze kann auch mal richtig krank werden und diese Kosten können enorm hoch werden!